Mundschutz im Test

Mundschutz im Test | Was taugen Sie wirklich und schützen Sie uns vor der Krankheit?

Ein Mundschutz trägt generell dazu bei, das Immunsystem, die Lunge und auch die Zähne zu schützen. Für jeden Anwendungsbereich werden entsprechende Produkte angeboten. Mundschutz halter vereinfachen das ganze. 

Hier gehts zu den Kategorien der Mundschutz halterung:

Vor Corona-Ansteckung schützen: Maske gegen die Übertragung von Viren und Bakterien

Im medizinischen Bereich werden Mundschutzmasken angeboten, die eine Übertragung von Viren und Bakterien verhindern soll. Hierbei schützt die Maske den Tragenden vor einer Ansteckung durch Tröpfcheninfektion. Gleichzeitig bietet die Maske auch einen wirksamen Schutz der Umwelt und anderen Menschen, die direkt vom Tragenden ausgehen kann.

Diese Einwegmasken werden in unterschiedlichen Ausprägungen angeboten, sodass hierzu auch bereits ein Mundschutz Testgemacht wurde. Masken, die spezielle Filter innenliegend besitzen, halten auch kleinste Viren fern, die andernfalls von außen in den Körper gelangen könnten. Beim Kauf ist damit auf den Verwendungszweck der Masken zu achten, damit der richtige Schutz erworben wird, wie sich auch aus dem Mundschutz Test ergibt.

Wie kann ich die Maske vorschriftsgemäß tragen? 

Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass die Masken vorschriftsgemäß getragen werden. In jeder Ausprägung müssen sich die Masken optimal an die Gesichtskonturen anpassen, damit ein Abschluss an der Nase, dem Kinn und den Wangen gegeben ist. Dies gilt insbesondere auch für die Alltagsmasken, die eine universelle Größe haben und damit für eine Vielzahl von Gesichtskonturen produziert worden sind. 

Eingelassene Drähte lassen sich optimal nutzen, um die Maske perfekt an die eigenen Gesichtskonturen anzupassen. Der Sitz der Alltagsmaske ist für den bestimmungsgemäßen Gebrauch sehr wichtig. Andernfalls können Viren auch seitlich an der Maske vorbei vom Körper aufgenommen werden. Weiterhin sollten Masken mit Bedacht abgesetzt und entsorgt werden, damit eventuell auf dem Mundschutz vorhandene Viren nicht über die Hände in den Körper gelangen können. 

Mundschutz für Sportler 

Athleten nutzen einen speziellen Mundschutz, um ihre Zähne vor Verletzungen zu schützen. Diese Schutzvorrichtungen haben eine äußere und eine innere Schale. Im Inneren befindet sich eine Abdruckform für die Zähne und im Außenbereich ist eine entsprechende Schutzschale zu sehen.  

Die Konstruktion des Mundschutzes verhindert, dass die Zähne beim Sport, wie beispielsweise beim Boxen, eingedrückt werden können. Stöße können, laut Mundschutz Test, von diesem Mundschutz optimal absorbiert werden, sodass Schäden an den Zähnen vermieden werden. 

 Mundschutz für Handwerker 

Handwerker können sich mit einem Mundschutz als Arbeitsschutz optimal gegen Staub schützen, der während der Arbeiten entsteht. Feine Stäube können bei Schleifarbeiten mit Holz oder anderen Werkstoffen entstehen, die die Atemwege und die Lunge beeinträchtigen können. 

Üblicherweise erfüllen die Masken keinen Gesundheitsschutz gegen Viren und Bakterien. Die Masken sind laut Mundschutz Test nur zum Abhalten von Staub gedacht. Auch bei Lackier- und Sprüharbeiten werden die Arbeitsschutzmasken getragen. So können die feinen Dämpfe nicht in die Atemwege gelangen. 

Derartige Kleinstpartikel können schwere Gesundheitsschäden in den Lungen anrichten, die dauerhaft sind. Denn nicht immer ist das Ausführen der Arbeiten an frischer Luft möglich, sodass das Tragen der Masken erforderlich wird. Weiterhin werden Staubschutzmasken auch bei Geländetouren mit Motorrad oder Quad getragen. Werden Staubwolken durch den Fahrbetrieb aufgeworfen, können die feinen Stäube nicht in die Atemwege gelangen.

Hier gehts zum Artikel: Mundschutz TestMundschutz mit Motiv, Mundschutz für Kinder